Corona - Freischwimmer GmbH

Direkt zum Seiteninhalt
HYGIENEKONZEPT UND MASSNAHMEN
Oberste Priorität hat die Sicherheit aller Kunden, Mitarbeiter, Partner und Kollegen. Zum Schutz aller gelten die aktuellen Maßnahmen der Corona-Bekämpfungsverordnung von Rheinland-Pfalz (29. CoBeLVO Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 3. Dezember 2021). An allen Orten mit Maskenpflicht dürfen nur noch sogenannte OP-Masken oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 benutzt werden.

RÄUME MIT SICHEREM ABSTAND
Die Abstands- und Hygieneregeln werden unter anderem folgendermaßen im Arbeitsalltag im Freischwimmer umgesetzt: Mindestens 1,5m Abstand halten – Hygiene beachten – und eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen. An diese Vorgaben sind unsere Offices und Coworking Spaces angepasst – dank großräumiger Bürorflächen und professionellen Arbeitsplätzen für den empfohlenen Mindestabstand können Teams unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen arbeiten.

PASSENDE RAUMSETTINGS FÜR MEETINGS
Die Bestuhlung in den Freischwimmer Meetingräumen ist unter Vorgabe der Abstandregeln von 1,5m angepasst. Um die Sicherheit der Arbeitsplätze kümmern wir uns vor Ort. Kostenlose Desinfektionsmittel für Hände und Oberflächen stehen für alle Kunden und Gäste bereit. Die Desinfektionsspender befinden sich am Eingang und in den sanitären Einrichtungen. Zudem haben wir die Reinigungsintervalle angepasst, damit unsere Flächen und Arbeitsplätze nach jeder Nutzung (inkl. Mobiliar) kontinuierlich gereinigt und desinfiziert werden.

IM EINZELNEN
  • Erfassung von Kontaktdaten zur Nachverfolgung erforderlich
  • Die 2G-Regel „Zutritt für Geimpfte oder Genesene“ spielt eine zentrale Rolle für Präsenzveranstaltungen
  • Zugang für Coworking-Kunden jederzeit möglich
  • Dringende Empfehlung zur Einhaltung der Hygienevorgaben (Händewaschen, Nies-Etikette, etc)
  • Pflicht zur Einhaltung der empfohlenen Mindestabstände (min. 1,5m)
  • Pflicht zum Tragen einer Maske für Publikum/Gäste sowie Coworker, welche mit diesen Kontakt haben
  • Coworker sind zum Tragen einer Maske bei Bewegung im Coworking Space verpflichtet
  • Sperrung und Zutrittsbegrenzung von Gemeinschaftsbereichen (Lounge, Küche) möglich, wenn Hygienevorgaben nicht eingehalten werden können
Zurück zum Seiteninhalt